Aufnahme   Kontakt    Lokalisierung
GESCHICHTE
WEINBERG
AUSBAU
WEIN
IM FOKUS
WEINTOURISMUS
Der Laden
UNSER SOMMERANGEBOT Täglich von Montag bis Freitag,  Unsere Sommerangebot Komplette Besichtigung + Mittagstisch Landeser Salat vom Küchenchef Ein Wein Ihrer Wahl Käseteller oder Hausgemachte Nachspeise Kaffee mit Süsser Beilage 32 € / Person Besichtigungn Mahlzeit und Wein inkl. Eine Reservierung ist empfehlenswert ! 

© 2018 CHATEAU MAUCAILLOU - 33480 MOULIS-en-MÉDOC France - Tél : 00 33(0)5.56.58.01.23 Fax : 00 33(0)5.56.58.00.88 - chateau@maucaillou.com

Familie Philippe Dourthe Version imprimable Suggérer par mail

EINE FAMILIENSAGA AUS DER ZEIT, ALS LOUIS PHILIPPE KÖNIG DER FRANZOSEN WAR...

charette

Zur Zeit des Bürgerkönigs Louis Philippe war der 1811 geborene Pierre Dourthe das älteste der sieben Kinder von Jean Dourthe und seiner Frau Marie, geborene Despiau. Die Familie betrieb Fischfang in Lit-et-Mixe an der Südwestküste Frankreichs und unterhielt auch eine Schänke. Pierre interessierte sich sehr für gute Bordeauxweine und eröffnete seinen eigenen Weinhandel, als er 1840 Jeanne Lawrue heiratete. Sehr schnell konnte er sich unter den wohlhabenden Familien seiner Heimatregion eine gute Kundschaft aufbauen, die er mit einem Maultierkarren belieferte.

jean-dourthe1870 trat das älteste der sieben Kinder von Pierre, Jean Dourthe (1841-1905), die Nachfolge des Vaters an und ließ sich in Bordeaux nieder. Er konnte die Kundschaft beträchtlich ausweiten und belieferte große Teile Frankreichs mit Bordeauxweinen. 

1904 traten die Söhne von Jean, nämlich Jules « genannt Georges » (1871-1946) und Arthur (1875-1963) Dourthe in das väterliche Geschäft ein. Sie gründeten 1910 unter der Bezeichnung « Georges Dourthe et Compagnie » eine eigene Weinhandelsgesellschaft. Unter diesem Markennamen begannen sie mit dem Export von Bordeauxweinen und es gelang ihnen, ihr Handelshaus beträchtlich auszubauen.

georges-dourthe1917 kaufte Georges Dourthe das Weingut Château Moulin à Vent in der Gemarkung Bouqueyran in der Gemeinde Moulis-en-Médoc. 

roger_dourthe1926 traten die beiden Söhne von Georges, Roger (1900-1984), Diplomlandwirt und Önologe, und André (1901-1975), Jurist, in das väterliche Geschäft ein, dessen Sitz auf das Weingut Moulin-à-Vent in Moulis verlegt wurde.

1929 erwarben Roger et André Dourthe die Caves et Entrepôts de Moulis, neben dem Bahnhof von Moulis-en-Médoc, um den Versand ihrer Weine zu rationalisieren. Gleichzeitig wurden sie damit auch Besitzer von Château Maucaillou (2,5 ha, je zur Hälfte Weißwein und Rotwein).

1935 gründeten Roger und André Dourthe eine neue Firma unter der Bezeichnung Dourthe Frères, die dann 1965 zu C.V.B.G. (Consortium Vinicole de Bordeaux et de la Gironde) wurde. 

Roger Dourthe kümmerte sich mit viel Elan um Château Maucaillou und ihm ist hauptsächlich dessen Vergrößerung und dessen heutiger Ruf zu verdanken. Bis zu seinem Tod 1984 hatte er die Rebfläche von 2,5 ha auf 32 ha vergrößert.

philippe_dourthe1964 trat der Sohn von Roger, Philippe Dourthe, Dipl. Önologe, zunächst als technischer Leiter und später als Generaldirektor in das Familienunternehmen ein.

1972 konnte er Château Felletin (7 ha) auf einer der schönsten kiesigen Anhöhen der Gemeinde Lamarque erwerben. Er brachte dann dieses Weingut in die Gesellschaft bürgerlichen Rechts « Domaines du Château Maucaillou » ein, wodurch er die Mehrheitsanteile an dieser Gesellschaft erhielt.
 
1982 verließ er C.V.B.G. und übernahm die Geschäftsführung von Château Maucaillou. Gleichzeitig gründete er sein eigenes Weinhandelshaus unter der Bezeichnung «Dourthe Père et Fils»

1989 erwarb Maucaillou das Weingut Château Duplessis-Fabre (16 ha) in der Gemeinde Moulis-en-Médoc.

1991 kaufte Philippe Dourthe die Anteile der anderen Familienmitglieder an Maucaillou und verteilte sie auf seine drei Kinder Caroline (geb. 1961), Pascal (geb. 1965) und Magali (geb. 1967), die mit ihm im Familienbetrieb zusammenarbeiten. Die Rebfläche von Château Maucaillou hat sich in 22 Jahren praktisch verdreifacht und machte 2006 76 ha im Anbaugebiet AOC Moulis und 13 ha im Anbaugebiet AOC Haut-Médoc aus.

2001 kaufte sich Maucaillou im Anbaugebiet Corbières ein und erwarb Château Aigues-Vives (30 ha AOC Corbières), dessen Rebland auf den hervoragenden roten Sandsteinböden von Boutenac liegt.

2003 wurde erneut im Raum von Bordeaux mit dem Erwerb von Château de Beau Rivage investiert. Diese 55 ha Rebland mit der Ursprungsbezeichnung AOC Bordeaux Supérieur liegen in der Gemeinde Baurech und haben einen Unterboden von hoher Qualität aus dicken Garonne-Kieseln. 

2004 fasste Philippe Dourthe seinen Aktivitäten in der HOLDING PHILIPPE DOURTHE zusammen, die nun die 175 ha besten Reblands verwaltet, dazu den Weintourismus des « VINOSCOPE », die Handelsgesellschaft «NOTABLES DE MAUCAILLOU » und die Immobiliengesellschaft der Familie « Dourthe et Compagnie ». 

2006 trat Philippe Dourthe in den Ruhestand und überließ seinen drei Kindern die Leitung der HOLDING PHILIPPE DOURTHE und der einzelnen Weingüter, blieb aber noch Vorsitzender des Aufsichtsrats. Caroline Dourthe kümmert sich um die Öffentlichkeitsarbeit, Pascal Dourthe um die kaufmännischen und die betriebswirtschaftlichen Belange und Magali Dourthe um die technische Verwaltung aller Weingüter. 

caroline pascalmagalie

DIE SECHSTE GENERATION DOURTHE IM DIENSTE VON WEINBAU UND WEIN 

1985 trat Pascal Dourthe in die Weinhandelsfirma seines Vaters « Dourthe Père et FILS » ein und übernahm 1992 die Geschäftsführung. Er führt die Handelstätigkeit unter dem Firmennamen « LES NOTABLES DE MAUCAILLOU » weiter. Die Firma hat ihre Keller und Büros in den herrlichen, 1871 gebauten Kellerei- und Lagergebäuden in Moulis, in denen die Brüder Roger und André ihre berufliche Laufbahn begonnen hatten.

1995 gründete Pascal Dourthe « E.D.M. » (Entrepôts de Moulis), eine Filiale der NOTABLES DE MAUCAILLOU, als Dienstleistungsgesellschaft für das Lagern und Abfüllen von Weinen und ihren Versand in die ganze Welt.

2006 übernahm Pascal Dourthe die Geschäftsführung von Château Maucaillou und wird dabei von seinen Schwestern Caroline und Magali unterstützt. 

Familie Dourthe stellt ihr unternehmerisches Geschick ganz in den Dienst großartiger Lagen und erzeugt lagentypische, ausdrucksstarke Weine, die von ihr auch ausgebaut und zum besten Preis/Leistungsverhältnis vermarktet werden. Diese Unternehmenspolitik wird sich nicht ändern, denn Familie Dourthe möchte ihre Erzeugnisse und die Freude an ihrer Arbeit mit allen Weinliebhabern teilen können.

 
t shirt printing machine eco solvent printer cheap tshirt printing machine Flatbed Printer UV Flatbed Printer t shirt printing ANSI standards API standards ISO standards industry standards technical standards ASME B31.1-2016